Biologie für Donaunixen und Wassermänner

Zielgruppe:

Volksschule, Unterstufe

Dauer/Status:

halbtags (3-4h), ganzjährig buchbar


Kosten:

6 Euro/Kind, mind. 85 Euro

Ort:

an nahe gelegenen Gewässern (muss nicht zwingend die Donau sein). Auf Wunsch auch bei Ihnen in der Schule

 

Inhalte:

Auf dem Programm steht das Fangen und Bestimmen verschiedener kleiner Wassertiere, wie z.B. den Flohkrebs, sowie das Beobachten der Gewässereigenschaften (Fließgeschwindigkeit, Uferbewuchs usw.). Für die Kreativen in der Gruppe gibt es noch Steine zu verzieren oder eigene Dämme und Burgen zu bauen.

Methoden und Abläufe:

Zuerst begeben wir uns mit dem kleinen Kiesel auf eine Phantasiereise von der Flussquelle bis zur Flussmündung. Danach schnappen wir uns Becherlupe und Casher und erkunden das Wasser.

Auf einer Strecke von ca. 10m testen wir verschiedene Naturmaterialien, wie schnell sie von der Strömung flussabwärts getragen werden. Um das Wissen der jungen ForscherInnen zu testen gibt es abschließend noch ein kleines Quiz.

Wer danach noch Lust hat, baut seine eigenen Dämme oder bemalt mit Fingerfarben Steine.


Projektkoordination:

Marielena Heinisch 

Anmeldung:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!